Kategorie: Gedichte

„Die Goldene Feder“
Auszeichnung durch Berlin24 TV – Berlin Radio – Hall of Fame – Berlin Avantgarde

Wir haben die Wahl………..

Endlich und Einmalig ist unser Leben – ist es nicht Pflicht sich selbst gegenüber, diesem Einmaligen einen Sinn zu geben?! Die Freiheit preisen wir in des Lebens Sinn – doch sie ist kein Geschenk,...

Ideale………….

Streitet man ehrlich für seine Ideale, ist man unbequem – der Gewinn besteht aber darin, dass so die eigenen Spuren niemals verweh`n! Man hat Spuren wie kleine Glanzlichter gesetzt – vielleicht wie Sterne am...

Der Herbstanfang!

Herbstlich niedere Sonne, blickst so freundlich und so mild, zauberst Träume und Wonne noch aufs öde Gefild! Früh am Abend schon verschwunden, ist dein freundliches Gesicht – doch so flüchtig sind die Stunden, zweifach...

Der Herbst ist nah…..

Der Wind wird kühl, auch wenn die Sonne lacht. Frische umrahmt das Gefühl – im Nebel der Gedanken sich aufbäumt eine neue Macht! Dem Sonnenlichte ergibt sich die Natur, rot und gülden glänzet sie...

Soll ich gelassen bleiben?

Soll ich gelassen resignieren, mich der Ohnmacht ergeben – würde ich mich mit erneutem Aufschrei letztendlich nur blamieren?! Soll ich meine Tage ganz unbedarft leben, mich im scheinbaren Glücke wähnen und solchen Trugschluß knallhart...

Maskerade und Suche!

Wir suchen ständig nach dem, was unsere Seele erhellt – wollen nur die Sonne seh`n, obwohl doch jeder Lichtstrahl die Dunkelheit zerschellt! Wir lassen uns ein auf manche Maskerade, um zu erhaschen den Gewinn...

Ein Hauch von Wind……..

Ich schau` in den Himmel, wo die Wolken zieh`n – um mich herum das Gelb,das Blau und Weiß im Wiesengrün! Ein Hauch von Wind liegt in der Luft – fast trunken macht vom Blütenmeer...

Wenn das Feuer erlischt………..

Wärme geht, wo sich die Nähe verliert, wo sich Gleichmut und Routine im Fühlen und Denken für den anderen formiert! Wärme ganz schnell verfliegt – ganz unmerklich und schleichend, wenn in der Neugier auf...

Ich wage es doch…..

Ich wage es doch, selbst zum Irrtum Ja zu sagen, mein ICH und mein SELBST immer neu zu erkunden und jeden Tag nach einer Herausforderung zu befragen! Fehler – ich räum` sie mir gerne...

ARBEIT ODER JOB!

Job oder Arbeit, ein Unterschied in sich – den Vergleich, ich darf ihn wagen, denn jeder Lebenseinbruch bringt auch Selbstgewißheit unabänderlich! Atemstark in unserem Tun ringen wir um Werk und Würde – in den...

Erfahrung und Wissen!

  So wie die Wahrheit nicht zwangsläufig siegt – wird sie bei Zeitenwechsel lediglich umformuliert – auch der Erfolg bisweilen ungehemmt vor dir entflieht! Mach dich bei einem Misserfolg nicht vor dir selber klein...

Der selbstlose Mensch!

Es gibt ihn noch – diesen selbstlosen Menschen in unserer Zeit, der fernab jeden Karrieredenkens in seinem Tun nur für das Gute ist bereit! Ein Mensch, der Ideale hat und sie auch lebt, der...

8. MAI

Dank Euch, Ihr Alliierten Soldaten – einst wie ein Schwur, doch heute vielerorts vergessen – man lebt beschaulich das eigene Dasein nur! Man hat sich eingerichtet in dem eigenen Nest, genießt den heimischen Frieden,...

Lebensmomente!

Es gibt so Momente im Leben, da muss man sich – statt stillzuhalten, ganz unbenommen und bedingungslos mal regen! Da weiß man um den eigenen Anspruch klar Bescheid – kann den Schein nicht mehr...

Wenn sich Recht in Unrecht verkehrt!

Ich sehe mit wachem Sinn die Unzulänglichkeit, wie sie das Ungewöhnliche zum Gewöhnlichen macht – alle Fühler regen sich in mir, ich bin zum Widerspruch bereit! Wenn sich Recht in Unrecht verkehrt, Verantwortung der...

MÜLL!

Müll stapelt sich auf Wiesen und Wegen – Verwahrlosung ist weiß Gott kein Segen! Warum ist der Mensch so gedankenlos – er stellt sich doch damit nur selber bloß! Ein Hundehaufen dagegen eine Kleinigkeit...

DU SOLLST NICHT TÖTEN!

Es blüht das Geschäft mit dem Krieg – perfide Waffen müssen jetzt her für den Sieg! Makaber ist bei der Sache nur – fast jede Regierung setzt dafür die notwendige Spur! „Du sollst nicht...

ALS BÄR WAR ICH EIN STOLZES WAPPENTIER…..

Als Bär war ich das stolze Wappentier einst stand ich – jetzt sitz ich hier! voller Kummer und großem Leid meine beste Zeit ist nun vorbei! Der Sturm der Ignoranz über diese Stadt hinzog...

Gedankenblitz

Wer immer nur für sich und leise denkt, muß Obacht geben, daß er nicht seine Aura selbst in sich erhängt! Nur heimlich und still kommt man nicht durch`s Leben – der Mut zu sich...

WIR JUBELN DER DEMOKRATIE!

Wir wollen frei sein von Zwängen und Despoten – wir jubeln der Demokratie und leben doch mit verordneten Regeln und Verboten! Wir meinen, die Freiheit sei ohne Gesetz und vergessen dabei, daß sie als...

Taktieren!

Taktieren ist des Menschen verlogenste Manie – sie täuscht und heuchelt nur und hat nichts gemein mit ehrlich wissender Diplomatie! Taktieren lächelt frech dir ins Gesicht! Glänzend wirkt nur die Fassade und sein Unheil...

DISZIPLIN!

Selbstdisziplin bleibt die Wunderwaffe gegen jedes triste Einerlei – man muß sie üben und sich auferlegen und kommt dabei niemals an sich selbst vorbei! Sie hilft, sich selber zu bezwingen, zu zähmen und zu...

Futterneid………..

Zwei Meisen halten einen Disput, sie plusterten sich auf und schlugen mit den Flügeln um die Wette – ein Sperling sah von Weitem zu und dachte, wer hier wohl wem was tut?! Er pirschte...

NUR EIN ADIEU!

Versperrt bleibt manchmal ein Weg – man will und kann es nicht, Spur von Erinnerung ist längst verweht! Nur ein Sandkorn im Getriebe der Zeit – Entfernung war größer als Nähe, es blieb ein...

Des Lebens Fluss…….

Ich denk` mir eine Welt, in der sich der Mensch zum Menschen mit Achtung und Nächstenliebe stellt! Die bürokratische Kälte der will ich nicht sehen – ich mag nicht diesen plötzlichen Profiteur, der reptilisch...