Maschi auf Inspektion im Garten
und so lässt auch Fili,
die Glückskatze nicht lange auf
sich warten!

Maschi mag dieses schwarz-braun-weiße
Katzenwunder,
das sich neben ihr im Grase rekelt
und mit all der Wonne das Treiben macht
noch viel, viel bunter!

Die Dackelhündin genießt der Katze
stupsige Zärtlichkeiten –
vertraut miteinander,
posieren sie in ihren ganz eigenen
Eitelkeiten!

Fili im Du so völlig aufgelöst,
weiß Maschi hingegen zu genau,
dass irgendwo hier Kater Piko döst!

Maschi will den stolzen Kater nicht!
Warum auch immer,
an seiner Respekt einflößenden Distanz
jede Sympathie bei der Dackelhündin jäh
zerbricht!

Sein würdevoller Gang allein schon
ein Achtungszeichen –
Maschi wird da nur
ein “Verkrümel Dich!” zum Gruße reichen!

Fili ist dies Gehabe einerlei –
sie nutzt die Gunst der Stunde
und aalt sich zwischen den Fronten genüsslich
derweil!

Gedacht und schon passiert,
Maschi will`s nicht glauben –
das besagte Katertier kommt unterm
Busch hervor und das ganz ungeniert!

Ein Blick hin und einer zurück,
die Kampfeshymne angesagt –
da rettet die friedvolle Stimme vom
Frauchen das tierische Glück!

Piko kann genießen nun das Frühstücksmenü
und Maschi zelebriert mit Fili
im Grase ein Stück dieser himmelhochjauchzenden
Lebensrevue!

Der Frieden gerettet, die Eintracht
gesät –
ohne dies Aufeinanderzugeh`n
wär` es für jedes Glück unweigerlich
zu spät!

Marita Kaminski – 2014