Tdeva

Beharrlich, fast verbissen suchen
wir das große Glück!
Diesem Drange ganz ergeben
wirft mitunter alles Streben manch`
Tugend weit zurück!

Wir wollen Gipfel erstürmen,
die oft Fassade und Scheinwelt sind,
und die jedes Glück nur gnadenlos
zermürben!

Millionen auf dem Konto haben,
aber Depressionen im Herzen –
mit solchem Glücke bleiben für jede
Seele weit gedacht allein nur Narben!

Die Sucht, größer zu sein, als
man ist,
gibt dem Glück keine Chance –
sie bleibt Mittel zum Zweck mit
teuflischem Gesicht!

Hoch zu Ross ist schön und immer
eine Herrlichkeit!
Solange man nicht runterfällt,
sind Ich und Glück in purer Einigkeit!

So bleibt das Glück im Leben eine
Sensation –
wir horten seine Träume
und in Erfüllung derer lauert nicht
selten der Selbstbetrug schon!

Die wahren Glückssucher finden es
in sich selbst –
das Leben an sich der größte Luxus,
nur so kann dies Dasein gelingen, das
in Sinn und moralische Größe und
seine Maßstäbe hält!

Die kleinen Falten machen das Gesicht
des Lebens aus!
Das Auf und Ab der Tage
ziert letztlich des Glückes buntes und
voll Hoffnung schimmerndes Haus!

Glückssucher sind wir irgendwie alle
auf dieser Welt –
wir zündeln am Heute und Morgen
und vergessen zu oft, dass nicht das
Glück des Einzelnen diese Welt zusammenhält!

@Thomas de Vachroi

Teilen mit: