Tdeva

Freude, welch ein Sonnenstrahl!
Ich würde wünschen,
dies Wunder hielte immerdar!

Doch flüchtig, wie ein Hauch vom
Sommerwind,
sagt die Freude überschwänglich guten
Tag
und macht sich wieder auf den Weg
geschwind!

Ich möchte` es halten, dieses
Glücksgefühl –
wie das so ist:
Vom Guten kriegt man nie zu viel!

Ich möchte` mich lange in dem
Lachen wiegen,
den Zustand genießen,
in dem Ängste und Mutlosigkeit
niemals singen das Lied vom großen
Siegen!

Freude, purer Labsal inmitten der
Gewöhnlichkeiten,
Glanz und Feuerwerk in einem –
die Seele kann endlich vom Dunkel
zum Lichte hin schreiten!

@Thomas de Vachroi

Teilen mit: