Markiert: Glück

Falsche Glücksgarantien!

  Schönfärberei ist heute die Art, die unsere Menschen gar emsig um sich scharrt! Als wollten sie nicht ständig vor der Wahrheit in Ohnmacht fallen; Verschwiegenheit macht die Welt erträglicher – das scheint ihr...

Wir haben die Wahl………..

Endlich und Einmalig ist unser Leben – ist es nicht Pflicht sich selbst gegenüber, diesem Einmaligen einen Sinn zu geben?! Die Freiheit preisen wir in des Lebens Sinn – doch sie ist kein Geschenk,...

Maskerade und Suche!

Wir suchen ständig nach dem, was unsere Seele erhellt – wollen nur die Sonne seh`n, obwohl doch jeder Lichtstrahl die Dunkelheit zerschellt! Wir lassen uns ein auf manche Maskerade, um zu erhaschen den Gewinn...

Futterneid………..

Zwei Meisen halten einen Disput, sie plusterten sich auf und schlugen mit den Flügeln um die Wette – ein Sperling sah von Weitem zu und dachte, wer hier wohl wem was tut?! Er pirschte...

Die Sonne lacht……

Die Sonne lacht, ich glaub` es kaum – den hellen Schein auch im Gemüt und strahlend schön wirkt plötzlich jeder noch so triste Raum! Nach dem Grau der letzten Tage, nach Schnee und Dunkelheit...

Der Eine handelt und der Andere träumt……..

Zwei Menschen, zwei Lebensgesichter – eine Sehnsucht, eine Hoffnung und doch zwei unterschiedliche Geschichten! Der Eine will das Glück erzwingen – mit Enthusiasmus und viel Kraft will er den Wettlauf zwischen Zeit und Anspruch...

Weihnachtsrauschen…………

  Das Weihnachtsfest nun nicht mehr weit – der Kaufrausch macht sich in all` der Idylle breit! Auch Stefan ist ein braver Mann und schickt zum Kauf der Geschenke sich an! Der Sonntag muss...

Die großen und kleinen Dinge!

Es sind meist die Kleinigkeiten an sich, die mit großer purer Freude verzaubern und erhellen mein Gesicht! Nicht die großen Dinge machen jene Schwingung aus, mit der ich den Himmel stürmen könnte und so...

GLÜCK

Glück, welch großes Wort – als Hohelied der Seele trägt es jeden Abgrund des Lebens himmelhochjauchzend fort! Glück immer ein Jubeln für das Lachen – tausend Sonnenstrahlen in einem, die jedem Dunkel, jedem Argwohn...

Wenn Regen fällt in unserer Stadt

Wenn Regen fällt in unserer Stadt

Wenn der Regen fällt in unserer Stadt, haben viele Menschen das Wetter gleich satt – doch wir brauchen den Regen, denn Regen bringt allen Segen! Es fällt nun herab die schmutzige Last, der Mensch...

BEKENNTNIS

Wenn ich ihn nicht hätte, die Welt säh` trüber aus – im Poltern durch mein Leben kam mit ihm die Sonne in mein Haus! Schweigend miteinander reden, ein Genuss – das bedingungslose Miteinander setzt...

Tugend

Begierde und Vernunft, die Versuchung dort winkt – die Tugend ist es, die etwaige Fehlbarkeit in das Maßvolle und zum Guten zwingt! Die Mitte zwischen Feigheit und Verwegenheit zu finden, Weisheit und Gerechtigkeit anzustreben...

Gefühle im Rampenlicht

Die Leiden der Liebe werden heute großgeschrieben – Selbstprüfung und Selbstreparatur, was viel Energie beansprucht – damit soll manch` Unglück werden vermieden! Haben wir immer die richtige Wahl getroffen, was alle Bereiche des Lebens...

Selbsterkenntnis

Ganz unvermittelt stürmten nur wenige Menschen in mein Leben hinein und ich war irritiert über soviel verläßlichen und herzerfrischenden Sonnenschein! Ich lernte Vertrauen und Nähe kennen, sah mich ehrlicher Sympathie gegenüber und gewiß –...

Das Untier dieser Welt

Das Böse ist das Untier dieser Welt, das uns fast täglich beängstigend mehr als das Gute in ständigem Atem hält! Menschen werden brutal zusammengeschlagen, werden bestohlen, beraubt, mißhandelt – es ist an der Zeit,...

Der Zweifel

Der Zweifel als die Unbekannte an uns nagt sehr oft, obwohl wir doch immer um das eindeutig Gute haben gebangt und gehofft! Wir zweifeln an Menschen und auch am eigenen Geschick – wir zweifeln...

Unsere Sehnsucht

Sehnsucht – ein Gefühl, das uns immer hält und treibt in unseren innigsten Wünschen und all den Träumen mit ihrer Unendlichkeit! Wir leben in unseren Wünschen und Träumen, hegen und pflegen die Sehnsucht und...

Vielleicht …

Vielleicht – ein kleines und so großes Wort, das oftmals trägt die Hoffnung in sich fort. Vielleicht seh` ich dich wieder, vielleicht hab` ich mal Glück – wir meinen Manches klar und deutlich und...

Ist alles schon vorbei?

Ein Fehler liegt oftmals wohl darin, daß man allein in der Arbeit sah seines Lebens Sinn! Wie oft hat man gerade das verflucht, was man stets mit Enthusiasmus und Elan hat gesucht! Man hat...

Auch eine Erfahrung …

Der Selbstzweck, den mancher beständig übt und lebt, birgt nur in sich das kläglich Bedauernswerte, daß niemals das Herz in seiner ganzen Tiefe berührt! Reichlich arm ist solch` ein Mensch und sehr allein –...