Tdeva

Zwei Menschen, zwei Lebensgesichter –
eine Sehnsucht, eine Hoffnung
und doch zwei unterschiedliche Geschichten!

Der Eine will das Glück erzwingen –
mit Enthusiasmus und viel Kraft
will er den Wettlauf zwischen Zeit und
Anspruch jederzeit gewinnen!

Der Andere trägt die Träume in sich,
baut Stein für Stein still an seinem Haus
und versteckt seine Sehnsucht hinter diesem
sogenannten coolen Gesicht!

Der Eine zerbricht fast an dem Wahn für`s
Glück –
er verdrängt mit Macht die Stolpersteine,
will sie nicht wahrhaben , ignoriert den
Irrtum und duldet in der Logik kein Zurück!

Der Andere weiß auch, was er will –
er geht behutsam seinen Weg
und ahnt – auch das Glück fordert bisweilen
die Konsequenz, wo alle Räder stehen still!

Der Eine der ewige Kämpfer nur bleibt –
im Auf und Ab des Lebens
er sich immer selbst an seinen Träumen und
Wünschen zerreibt!

Der Andere genießt der Erfüllung Augenblick,
er sucht und findet –
er versteht es, zu summieren die kleinen
Momente für ein großes und gutes Geschick!

Wohl dem, der sich nicht anstecken lässt vom
Niveau dieser Zeit –
von dem verzweifelten Ringen um ein fragwürdiges
Glück,
wo der Schein immer nur in der Beliebigkeit bleibt!

©Thomas de Vachroi

Teilen mit: