Markiert: Frieden

8. MAI

Dank Euch, Ihr Alliierten Soldaten – einst wie ein Schwur, doch heute vielerorts vergessen – man lebt beschaulich das eigene Dasein nur! Man hat sich eingerichtet in dem eigenen Nest, genießt den heimischen Frieden,...

DIE 10 GEBOTE – GESETZ DES ZIVILEN LEBENS!

  Wenn wir uns als Menschheit an diese 10 Gebote halten würden, so wäre der Friede auf Erden möglich. Es ist egal ob wir glauben oder nicht. Alles was notwendig ist für ein Zusammenleben...

Des Lebens Fluss…….

Ich denk` mir eine Welt, in der sich der Mensch zum Menschen mit Achtung und Nächstenliebe stellt! Die bürokratische Kälte der will ich nicht sehen – ich mag nicht diesen plötzlichen Profiteur, der reptilisch...

Mein Zuhause, meine Festung……..

Mein Zuhause, Festung vor dem Unheil dieser Welt – die Türen bleiben zu für all jenes, was mir weh tut oder nicht gefällt! Hier finde ich Ruhe, Kraft und Elan, auszuhalten und zu meistern...

Ich wollt, es wäre alles nur schön……..

Ich wollt`, es wäre alles nur schön – jeder würde den anderen allein als Glücksfall seh`n! Ein Miteinander wäre weit und breit und nirgendwo spielte die erste Geige die persönliche Eitelkeit! Ich wollt`, es...

Haltet Frieden!

Haltet Frieden!

Gut und Böse!

Gut und Böse!

Zwischen Gut und Böse……..

Wollen entspringt jener Kraft, die für Trübsal und Stillstand energievoll eigene Grenzen schafft! Ich kann das Böse wollen, um Gutes zu seh`n, ganz außer Acht lassend, dass meine huldvollen Träume damit in einem Nichts...

DAS GUTE

Im gut und gern liegt hoher Sinn – will und tut man es, begegnet man dem Bösen mit Bravour von Anbeginn! Gutes schüttelt ab die Pein, die stets mit dem Schlechten verbandelt, niemals ein...

Adventslichter!

  Traget das Licht hinaus in die Welt, dass überall die letzte der Mauern fällt – der Friede sei  für uns das höchste Gut, dafür wünsche ich allen Menschen Kraft und Mut. Für ein...

MAHNUNG UND LÜGE

Fromme Worte werden heiß gepriesen für das Gräuel vor hundert Jahren, doch im Hinterstübchen zündelt man die Glut, dass Menschen sich erneut bekriegen! Man säuselt von Frieden, den es so längst nicht gibt –...

Ritterliche Tugenden!

Ritterliche Tugenden!

„Der Ritter sprach von der Aufgabe der Christen, große Leiden als Prüfungen Gottes zu betrachten. Es ist die himmlische Krone, die gewonnen werde,  für den Einsatz zum irdischen Frieden!“ Tdeva14

Im Tale die Glocken erklingen!

Im Tale die Glocken erklingen!

Im Tale erklingen weitab die Glocken, schneeweiss fallen die ersten Flocken. Nicht mehr weit ist nun die Zeit für das weihnachtlich festliche Kleid. Es singen die Alten in bekannter Weise, die jungen hören es...

Das Sehnen der Menschen

Viele Menschen sehnen sich nach einem Staat, der alles ausgleicht. Das Unglück des Einen und das Glück des Anderen, die Armut des Einen und der Reichtum des Anderen. Viele Leute wünschen sich, dass es...

Gefühle im Rampenlicht

Die Leiden der Liebe werden heute großgeschrieben – Selbstprüfung und Selbstreparatur, was viel Energie beansprucht – damit soll manch` Unglück werden vermieden! Haben wir immer die richtige Wahl getroffen, was alle Bereiche des Lebens...