Markiert: Frieden

8. MAI

Dank Euch, Ihr Alliierten Soldaten – einst wie ein Schwur, doch heute vielerorts vergessen – man lebt beschaulich das eigene Dasein nur! Man hat sich eingerichtet in dem eigenen Nest, genießt den heimischen Frieden,...

Des Lebens Fluss…….

Ich denk` mir eine Welt, in der sich der Mensch zum Menschen mit Achtung und Nächstenliebe stellt! Die bürokratische Kälte der will ich nicht sehen – ich mag nicht diesen plötzlichen Profiteur, der reptilisch...

Zwischen Gut und Böse……..

Wollen entspringt jener Kraft, die für Trübsal und Stillstand energievoll eigene Grenzen schafft! Ich kann das Böse wollen, um Gutes zu seh`n, ganz außer Acht lassend, dass meine huldvollen Träume damit in einem Nichts...

Ritterliche Tugenden!

Ritterliche Tugenden!

„Der Ritter sprach von der Aufgabe der Christen, große Leiden als Prüfungen Gottes zu betrachten. Es ist die himmlische Krone, die gewonnen werde,  für den Einsatz zum irdischen Frieden!“ Tdeva14

Im Tale die Glocken erklingen!

Im Tale die Glocken erklingen!

Im Tale erklingen weitab die Glocken, schneeweiss fallen die ersten Flocken. Nicht mehr weit ist nun die Zeit für das weihnachtlich festliche Kleid. Es singen die Alten in bekannter Weise, die jungen hören es...